Naturraum

Keremma
Keremma

Tréflez - Plounévez-Lochrist : Die Dünen von Keremma

Die Dünen von Keremma sind mit 6km Länge und einer Fläche von 200 ha eine der ausgedehntesten Dünenlandschaften des Departements Finistère. In diesem besonderen Naturraum mit feinen Sandstränden, Wanderdünen, Feuchtbiotopen und Watt spüren Sie die Kraft und Schönheit des Meeres. Viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten leben in den Dünen und die feinsandigen Wälle schützen das Land dahinter vor Stürmen und Überschwemmungen. (STÉPHANE CHAUMONT, HAUS DER DÜNEN).

 
Plouescat  la Baie du Kernic
Plouescat la Baie du Kernic

Plouescat : Die Bucht von Kernic

Die weite Bucht von Kernic ist gemeinsam mit der Bucht von Goulven wegen ihrer gro?en Artenvielfalt Mitglied des Netzwerkes Natura 2000. Es gibt hier auch zahlreiche Brutplätze von Zugvögeln.


Cliquez ici !

Cliquez ici !
 
La Côte Sauvage
Plouescat la Côte Sauvage

Plouescat : Der Naturbelassenen Küste

Vom Hafen von Porsguen nach Poulfoën. Dieser Spaziergang führt an der naturbelassenen Küste von Plouescat entlang, wo sie viele historische Zeugnisse und wilde Felsenlandschaften sehen können. Lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf!

Zeugnisse der Vergangenheit. Die Region um Plouescat wurde schon vor vielen Tausend Jahren von Menschenhand geformt. Auf ihren Streifzügen am Meer oder durch die Felder können Sie immer wieder Dolmen und Menhire bewundern. Einer der beeindruckendsten Funde ist der Menhir von Cam-Louis, der mit 7m Höhe einer der höchsten Frankreichs ist. Im Jahre 1909 wurde er unter Denkmalschutz gestellt. Er ist ungefähr 6000 Jahre alt.

 
CLEDER au coeur de la Côte des Sables
CLEDER au coeur de la Côte des Sables

CLEDER - Das Herz der Sandküste

Der kleine Ort Cléder liegt im Zentrum der Sandküste und weist eine gro?e Vielfalt unterschiedlicher Landschaften auf. Sie können hier ausspannen, Wassersport treiben oder entlang der Küste wandern, wo sie neben phantastischen Sandstränden kleine Buchten mit malerischen Felsen, Dünenlandschaften und kleine Fischerhäfen und Ankerplätze entdecken werden.

 
CLEDER Plage des Amiets
CLEDER Plage des Amiets

Der Strand Les Amiets - Cléder

Der Strand Les Amiets in Cléder ist unbestreitbar einer der schönsten Strände des nördlichen Finistère. Das Meer hat dort eine türkisblaue Farbe und der Sand ist wei? und sehr feinkörnig, so dass wunderbare Farbkontraste entstehen. Seine Dünen erstrecken sich über 1,5 km und werden Sie bei einem Besuch ohne Zweifel sehr beeindrucken.

Der Hafen von Moguériec - Sibiril

Der Hafen von Moguériec versprüht authentische Hafenromantik in einer erholsamen Atmosphäre. Schon die Römer nutzten diesen Hafen an der Mündung des Flüsschens Guillec und bis heute fahren von hier aus Fischerboote zum Fischfang hinaus. Bis zum Jahre 1960 war Moguériec der wichtigste Hafen für den Fang von Langusten im nördlichen Finistère. In der Ferne können Sie vom Hafen aus die Kathedrale und die Kapelle Kreisker von Saint-Pol-de-Léon erkennen. Von Juni bis September werden vom Hafen aus Überfahrten zur Insel Batz angeboten.

 
Santec-foret-domaniale
Roscoff

Der Staatsforst von Santec - Santec

Da das kleine Dorf Santec immer mehr versandete, wurde an seiner Küste ein Wald angelegt, um diesem Naturphänomen Einhalt zu gebieten. Dieser Staatsforst ist der einzige Wald in Meeresnähe im nördlichen Finistère, wo Spaziergänger und jogger wilde Tiere beobachten durch diesen besonderen Wald ein. Mehrere Spielplätze, ein Trimm-Dich_Pfad und ein Skulpturenweg bieten Abwechslung für Gross und Klein.

 
Plage du dossen
Roscoff

Der Strand von Dossen - Santec


Dieser Strand liegt der Insel Sieck gegenüber und bietet auf 1.5 km Länge feinen Sandstrand. Hier finden Surfer, Windsurfer und Kitesurfer ideale Bedingungen für ihren Sport. Jogger, Mountainbiker und Reiter liefern sich Wettrennen mit Strandseglern. Der Strand von Dossen ist der einzige Strand der Sandküste, der nach Westen hin ausgerichtet ist. Deshalb können Sie nur hier einen wunderschönen Sonnenuntergang im Meer erleben!

 
Ile de Sieck
Roscoff

Die Insel Sieck - Santec

Bei Ebbe est diese Insel zu Fuss erreichbar. Sie ist in Privatbesitz, doch Spaziergänger können an ihrer Küste entlanglaufen. Inseltour : 2 km

Entdecken Sie die Ruinen eines Wachhauses der Küstenverteidigung und eine alten Konservenfabrik, die einst vielen Menschen Arbeit und Brot gab. Von der Insel Sieck haben Sie einen schönen Ausblick über die gesamte Küstenregion, von der Insel Batz bis nach Cléder

Seien Sie vorsichtig und informieren Sie sich! Die Insel Sieck wird 2.5 h vor und nach dem Tiefstand der Ebbe wieder von Wasser umschlossen.